Kontakt per E-Mail
 
Zur Startseite
 
 

Systemischer Ansatz


Der systemische Ansatz geht davon aus, dass wir bereits über die Fähigkeiten verfügen, die wir zur Lösung unserer Probleme benötigen. Der Fokus liegt nicht auf dem Problem, sondern auf der Lösung.

Als systemische Therapeutin interessiere ich mich deshalb für Zusammenhänge, Wechselwirkungen, Kommunikation und Beziehungen innerhalb und zwischen sozialen Systemen: Überall dort, wo Menschen sich begegnen, um miteinander zu leben, miteinander zu arbeiten, zusammen lernen oder Projekte und Anliegen gemeinsam vorantreiben. Ich betrachte auch die Wechselwirkungen Ihrer eigenen inneren Welt mit ihren vielen individuell ausgeprägten Empfindungen, Gedanken, Ideen und Ambivalenzen.

Kurz: Im Zentrum der Betrachtung steht die dynamische Wechselwirkung der Beziehungen, vergleichbar einem Mobile. Bewegt sich ein Teil des Mobiles, hat dies Auswirkungen auf das gesamte System.

Ich gebe Ihnen keine Lösungen vor. Vielmehr möchte ich mit Ihnen einen Dialog führen, um Sie mit einem möglichst geringen Zeitaufwand zu unterstützen, neue Perspektiven und zufriedenstellende Muster des Zusammenlebens und des Zusammenarbeitens zu entwickeln.

Dies kann als systemische Beratung oder systemische Therapie stattfinden.
Die Beratung unterscheidet sich von der Therapie durch die Themen. Beratung umfasst Zielsetzungen, die zu tun haben mit Entwicklung, Erziehung, Vorbeugung, und seelischem Gleichgewicht. Hier stehen die alltäglichen und aktuellen Schwierigkeiten und Konflikte im Vordergrund. Die Beratung ist auf Kurzzeitigkeit angelegt.
In der Psychotherapie steht das Ziel der Wiederherstellung von psychischer Gesundheit im Mittelpunkt. Die Therapie ist zeitaufwändiger, intensiver und umfangreicher.
Eine exakte Abgrenzung von Therapie und Beratung ist schwierig, da die Übergänge fließend sind.